Startseite
  Über...
  Archiv
  mein EX!!!!!
  Das neue Baby....
  Ein Weekend in Spika-Neufeld
  Songtexte
  Der Dicke
  Fragen und Antworten *lach*
  Witze
  lalala-Pics
  JTP-PICS
  Gästebuch
  Kontakt

   My Sister
   Patrick
   Gurkenkind

http://myblog.de/pinkeschaos

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kinderwitz

Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären
könne, was Politik sei. Der Vater meint: Natürlich kann ich Dir
das erklären - Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie.
Ich
bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine
Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide
kümmern uns fast ausschliesslich um dein Wohl, also bist du das Volk.
Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder,
der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das
verstanden?
Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst
mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner
Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft
am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und
lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und
findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges
Klopfen hin lassen die beiden sich nicht stören. So geht er halt
wieder ins Bett und schläft weiter.
Am Morgen fragt ihn der Vater,
ob er nun wisse was Politik wäre und es mit seinen eigenen Worten
erklären könne. Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiss ich es. Der
Kapitalismus vögelt die Arbeiterklasse, während die Regierung
schläft. Das Volk wird total ignoriert, und die Zukunft ist voll
Scheisse..."



Bierwitz

Er zwingt sich die Augen zu öffnen und blickt zuerst auf eine Packung Aspirin und ein Glas Wasser auf dem Nachttisch. Er setzt sich auf und schaut sich um. Auf einem Stuhl ist seine gesamte Kleidung, schön zusammengefaltet. Er sieht, daß im Schlafzimmer alles sauber und ordentlich aufgeräumt ist. Und so sieht es in der ganzen Wohnung aus. Er nimmt die Aspirin und bemerkt einen Zettel auf dem Tisch: "Liebling, das Frühstück steht in der Küche, ich bin schon früh raus, um einkaufen zu gehen. Ich liebe Dich!" Also geht er in die Küche und tatsächlich - da steht ein fertig gemachtes Frühstück, und die Morgenzeitung liegt auf dem Tisch. Außerdem sitzt da sein Sohn und ißt. Er fragt ihn: "Kleiner, was ist gestern eigentlich passiert?" Sein Sohn sagt: "Tja, Paps, Du bist um drei Uhr früh heimgekommen, total besoffen und eigentlich schon halb bewußtlos. Du hast ein paar Möbel demoliert, in den Flur gekotzt und hast Dir fast ein Auge ausgestochen, als Du gegen einen Türgriff gelaufen bist. "Verwirrt fragt er weiter: "Und warum ist dann alles hier so aufgeräumt und das Frühstück auf dem Tisch?" "Ach das!" antwortet ihm sein Sohn, "Mama hat Dich ins Schlafzimmer geschleift und aufs Bett gewuchtet, aber als sie versuchte, Dir die Hose auszuziehen, hast Du gesagt: 'Hände weg, Du Schlampe, ich bin glücklich verheiratet."

Ein selbstverschuldeter Kater: 100 Euro
Kaputte Möbel: 250 Euro
Frühstück: 10 Euro
Im richtigen Moment das Richtige sagen: unbezahlbar



Vielleicht will es Gott!

Vielleicht will es Gott, dass wir zunächst viele falsche Menschen
treffen,
bevor wir die richtigen treffen. Wenn wir letztendlich die richtigen
treffen, werden wir für dieses Geschenk dankbar sein.
Wenn sich das Tor des Glücks schließt, öffnet sich ein anderes,
wir
schauen aber oft zu lange auf das geschlossene Tor, sodass wir das
geöffnete
nicht sehen.
Die beste Art von Menschen ist diejenige, mit der wir auf einer Veranda
sitzen können ohne ein Wort zu sprechen, aber wenn wir auseinander
gehen,
das Gefühl haben, die beste Konversation geführt zu haben, die wir
jemals
gehabt haben.
Es ist wahr, dass wir erst dann wissen, was wir gehabt haben, bis wir es
verloren haben, aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen, was wir
vermissen, bis es eintrifft.
Schau' nicht auf Äußerlichkeiten, sie können täuschen; richte
Dich nicht
nach Reichtum, der kann vergehen. Schau' nach jemandem, der Dich zum
Lachen bringt, weil es nur eines Lachens bedarf, um einen dunklen Tag
hell
erstrahlen zu lassen. Finde denjenigen, der Dein Herz zum Lachen bringt.
Ziehe die Schuhe anderer an. Wenn Du meinst, dass sie Dich drücken,
dann
drücken sie wahrscheinlich auch andere.
Die glücklichsten Menschen haben es nicht notwendig, das Beste von
allem
zu haben; sie machen nur das Beste aus allem, was ihnen widerfährt.
Als Du geboren wurdest, hast Du geschrieen und alle um Dich herum haben
gelacht. Lebe Dein Leben so, dass Du, wenn Du stirbst, als einziger
lachst
und alle anderen um Dich weinen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung